myBlutzucker (HbA1c)

  • Dieser HbA1c Langzeitblutzucker Test für zuhause untersucht Dein Blutzuckerlevel der letzten 90 Tage, um frühzeitig gesundheitliche Risiken zu identifizieren und notwendige Ernährungsveränderungen zu empfehlen.

    • Laboranalyse Deiner Blutwerte
    • Leicht verständliche Ergebnisse
    • Ernährungsempfehlungen basierend auf Deinen Test-Ergebnissen
    • Du erhältst alle 3 Monate einen Test
    • Unbefristetes Abonnement
    • Jederzeit kündbar nach der 2. Lieferung

Versandkostenfrei nach Deutschland.

: Mehrere Personen in meiner Familie haben Probleme mit ihrem Blutzucker. Ich wollte einfach nicht das Risiko eingehen, Probleme zu bekommen, ohne dass ich das mitbekomme. Jetzt bin ich sozusagen

optimiere dein(e)
—Blutzuckerwerte
—Energie
—Immunsystem

Mehrere Personen in meiner Familie haben Probleme mit ihrem Blutzucker. Ich wollte einfach nicht das Risiko eingehen, Probleme zu bekommen, ohne dass ich das mitbekomme. Jetzt bin ich sozusagen "on top" und kann meine Werte immer im Blick behalten.
Theo (39, Lehrer)
Mehrere Personen in meiner Familie haben Probleme mit ihrem Blutzucker. Ich wollte einfach nicht das Risiko eingehen, Probleme zu bekommen, ohne dass ich das mitbekomme. Jetzt bin ich sozusagen "on top" und kann meine Werte immer im Blick behalten.
Theo (39, Lehrer)

Warum Dein Blut so wichtig ist

Your headline here

This is a short subheading for your banner image

Play Video

Was wird getestet?

Stoffwechsel & Energie

Stoffwechsel & Energie

Funktion

Der Stoffwechsel bezeichnet biochemische Reaktionen, die Zellen durchführen, um ihren Fortbestand zu sichern. Dies geschieht durch die Aufnahme von Nährstoffen und Sauerstoff. Schlaf, Ernährung und körperliche Aktivität beeinflussen Deinen Stoffwechsel, welcher einen enormen Einfluss auf Deine Leistungsfähigkeit und Dein Körpergewicht hat.

Im myBlutzucker (HbA1c) getestete Biomarker

  • HbA1c

HbA1c ist ein Glykohämoglobin in roten Blutkörpern und bindet Glucose. HbA1c gibt Auskunft über Deine durchschnittliche Blutzuckerwerte der letzten 2-3 Monate. Hohe Werte sind ein Warnhinweis für ein erhöhtes Risiko an Diabetes zu erkranken.

Wissenschaftliche Partner

Dr. Fooke Laboratorien GmbH
MRI Max Rubner-Institut
ESG
Deutsche Sporthochschule Köln

Häufig gestellte Fragen

Wer sollte den Test machen?
Diesen Test empfehlen wir allen, die einen Überblick über ihren Langzeitblutzuckerwert erhalten möchten. Obwohl erhöhte Blutzuckerwerte oft genetisch bedingt sind, steigern folgende Faktoren das Risiko:
- Alter
- Übergewicht
- Bewegungsmangel
- Erhöhte Cholesterinwerte
- Zu wenig Schlaf
- Rauchen
- Alkoholkonsum
Was sind mögliche Symptome?
Anzeichen eines erhöhten Blutzuckerwertes sind:
- Trockener Mund
- Häufiges Wasserlassen
- Energielosigkeit
- Müdigkeit
- Niedergeschlagenheit
- Heißhungerattacken
- Unerwarteter Gewichtsverlust
Wie funktioniert dieser Test?
Du bestellt Dein Testkit, welches per Post zu Dir nach Hause kommt. Du
entnimmst einige Tropfen Blut aus der Fingerspitze und schickst die
Probe in einem vorfrankierten Umschlag zurück zu uns. Wenn unser zertifiziertes Partnerlabor die Blutanalyse abgeschlossen hat, erhältst Du
eine E-Mail und kannst Dir anschließend Deine Ergebnisse online anschauen. In Deinem Profil findest Du auch Deine persönlichen Ernährungs- und Handlungsempfehlungen.
Was sagen mir die Ergebnisse?
Wir analysieren Deine Blutwerte und überprüfen, ob Du Dich im Optimalbereich befindest und somit Deine optimale Leistungsfähigkeit und Gesundheit ausschöpfen kannst. Wenn ein Wert außerhalb des Optimalbereichs liegt, erhältst Du von uns konkrete Empfehlungen, um Deine Leistungsfähigkeit zu steigern und Deine Gesundheit langfristig zu gewährleisten.
Was für Empfehlungen erhalte ich?
Basierend auf Deinen Blutwerten erhältst Du Ernährungs- und Handlungsempfehlungen von unserem wissenschaftlichen Team bestehend aus Molekularbiologen, Ernährungswissenschaftlern und Medizinern, die sich positiv auf die gemessenen Werte und wichtiger noch auf Deine Gesundheit auswirken.
Warum sollten gesunde Menschen einen Bluttest machen?
Blutwerte geben nicht nur frühzeitig und präventiv Aufschluss über gesundheitliche Risikofaktoren und Probleme, sondern zeigen auch nicht erwartete und weniger offensichtliche Mängel auf, die zur Einschränkung der Leistung und Lebensqualität im Alltag führen. Der menschliche Körper verändert sich im Laufe der Zeit, daher ist eine regelmäßige Analyse der Blutwerte dringend zu empfehlen.
Was ist der Unterschied zu einem Blutbild vom Arzt?
Lykon ersetzt keinen Arztbesuch. Das kleine und große Blutbild, das ein Arzt macht, sind bei akuten Beschwerden dringend ratsam. Neben klinischen Blutwerten, die der Arzt untersucht, existieren im Körper aber eine Vielzahl weiterer Parameter, die für Deine Gesundheit wichtig und in einem beim Arzt erhobenen Blutbild nicht enthalten sind. Die Lykon Bluttests messen zum Beispiel die Vitaminkonzentration, Deinen Mineralstoffhaushalt, die Amino- oder Fettsäuren. Unsere Handlungsempfehlungen, die wir mit Experten für Dich persönlich erarbeiten, ersetzen keine ärztliche Beratung, sondern sollen Dir helfen, Deine persönlichen Werte wie bspw. den Vitaminhaushalt zu optimieren. Die Ergebnisse kannst Du natürlich mit Deinem Arzt teilen. Hinzu kommt, dass ein Blutbild vom Arzt Deine Blutwerte mit Normalwerten vergleicht, die vom Durchschnitt der Bevölkerung stammen. Da der Durchschnitt allerdings nicht mit allen essenziellen Nährstoffen optimal versorgt ist, sind diese Normalwerte nur begrenzt aussagekräftig. Lykon arbeitet mit aus medizinsichen Studien stammenden Optimalwerten, um eine optimale Leistungsfähigkeit zu gewährleisten.
Bluttests in dieser Bandbreite bekommst Du nicht kostenlos beim Hausarzt - natürlich kannst Du aber eine Auswertung einiger Werte als kostenpflichtige Privatleistung bei Deinem Arzt oder einem Labor testen lassen.
Für wen ist der Test nicht geeignet?
Für Personen unter 18 Jahren ist dieser Test nicht geeignet. Falls Du schwanger bist oder stillst, verwende das Testkit nur in Absprache mit Deinem Arzt und kontaktiere uns, das unsere Referenzwerte nicht darauf ausgelegt sind. Des Weiteren darf eine Blutentnahme nicht durchgeführt werden, wenn eine durch Blut übertragbare Erkrankung vorliegt.